Willkommen beim NABU Korntal-Münchingen

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

 

 

Vogel des Jahres 2022: der Wiedehopf

Upupa epops

Der Wiedehopf (Upupa epops) ist die einzige europäische von drei Arten der Familie der Wiedehopfe (Upupidae) und zählt zur Ordnung der Rackenvögel (Coraciiformes). Mit seinem langen Schnabel und den orangen Scheitelfedern mit den schwarzen Punkten, die er bei Erregung aufrichtet, ist er ein echter Hingucker. Er liebt warme Regionen, weshalb er nur in bestimmten Regionen in Deutschland, wie zum Beispiel dem Kaiserstuhl in Baden-Württemberg, vorkommt. Als Zugvogel verbringt er den Winter in Afrika. Sein wissenschaftlicher Gattungsname „Upupa“ ist eine Nachahmung des Klangs seines dreisilbigen „upupup“-Balzrufes.

Er ist einer der auffälligsten heimischen Brutvögel. Sein dunkler Schnabel ist bis zu sechs Zentimeter lang. Kopf, Nacken und Hals sind wie seine Scheitelfedern orange-braun gefärbt. Die Spitzen der Scheitelfedern sind schwarz. Der Rücken und breiten Flügel sind schwarz-weiß gebändert, die Schwanzfedern schwarz.

Seine Beute jagt er am Boden. Zum Brüten nutzt er Spechthöhlen, Nischen, Mauerspalten, Steinhaufen oder auch Nistkästen. Er braucht wenig Nistmaterial und formt manchmal lediglich eine Mulde, in die die Eier gelegt werden. Die markante Haube richtet er auf, wenn er gerade gelandet ist.

In eigener Sache

Liebe Naturliebhaber und Naturschützer,

wir sind sehr froh, dass Sie verletzte Tier nicht einfach liegen lassen, Wespen- oder Hornissennester nicht einfach zerstören, und bei Umweltzerstörungen nicht einfach zuschauen, kurz, dass Sie sich bewusst für das Leben um Sie herum interessieren und einsetzen. Dabei kommen immer wieder Fragen und Probleme auf, die Sie alleine nicht lösen können. Das geht uns auch so. Antworten und Unterstützung finden Sie bei den Spezialisten des NABU Landesverbandes und den Fachleuten der Tierrettung Unterland, die Ihnen gern zur Seite stehen. Die Adressen finden Sie hier unten.

Bitte wenden Sie sich direkt dorthin, da wir unter unseren privaten Telefonnummern oft nicht erreichbar sind und uns bei vielen Problemen auch nur an die Fachleute wenden können.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihren Einsatz.

Der Vorstand der NABU-Gruppe Korntal-Münchingen

 

 
   

Tierschutz-Notfall    -   Tier-Rettung

Falls Sie in einem Tierschutznotfall Unterstützung suchen, wählen Sie bitte die Notfallnummer des Tierheims Ludwigsburg.

Diese Nummer ist ausschließlich Tierschutz-Notfällen vorbehalten:                                                0151 730 37356

Alternativen:

Tierrettung Unterland: 07132 - 85 99 719

 

oder speziell für verletzte Greifvögel: 07136 - 912414

(Die Greifvogelpflegestation in Neckarsulm ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr geöffnet)

Ihre Fragen an Spezialisten

Die NABU-Fachbeauftragten sind Ihre direkten Ansprechpartner

Zahlreiche Menschen kontaktieren den NABU, um Rat und Informationen zu erhalten. Der NABU ist gerne für Sie da. Damit Ihre Frage sofort zum richtigen Experten gelangt, finden Sie über den blauen Button hier unten die NABU-Fachbeauftragten. Sie sind Ihre Ansprechpartner, wenn es um Fragen aus den genannten Themenbereichen geht.


Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.


Erfahren Sie mehr über uns!